Aktuelles

Mahnwache gegen den illegalen Welpenhandel ABGESAGT

Veröffentlicht am 16.11.2021 Heimtiere Illegale Transporte Tierschutzpolitik

Der Deutsche Tierschutzbund, Landesverband Bayern e.V. lädt ein zur

 

Mahnwache gegen den illegalen Welpenhandel
„Süße Ware, schneller Tod. Welpenhandel stoppen“
Wann: Samstag, 27. November 2021  13-15 Uhr
Wo: Hallplatz in Nürnberg

Der illegale Welpenhandel reißt nicht ab. Weihnachten naht und die Transporte mit den „tierischen“ Weihnachtsgeschenken rollen bereits durch Europa und auch durch Bayern.

Skrupellosen Händlern und „Züchtern“ ist das qualvolle Leid der Elterntiere und der Welpen die viel zu früh ihren Müttern entrissen werden, egal. Viele unserer Tierheime sind in der täglichen Arbeit damit konfrontiert. Die Tierpflegerinnen und Tierpfleger kümmern sich aufopferungsvoll um die meist viel zu jungen, kranken, geschwächten Welpen. Nicht selten müssen sie miterleben, wie Tiere unter ihren Händen versterben oder sie von den Behörden aufgefordert werden, mühe- und liebevoll gesundgepflegte Tiere an die kriminellen Händler und Transporteure zurückzugeben.

Der Tierhandel im Internet bietet kriminellen Händlern eine Plattform und muss verboten werden.

Es ist wichtig, die Öffentlichkeit aufzuklären.

Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein.

Für Rückfragen: geschaeftsstelle@tierschutz-bayern.de     Tel.: 0159/0635

 
Zurück zur Übersicht Nächster Beitrag