Vier ausgebildete Tierschutzlehrer/Innen von der Bayerischen Tierschutzjugend im Deutschen Tierschutzbund Landesverband Bayern e.V. Drucken
Mittwoch, 28. November 2012 um 02:00 Uhr

Vier ausgebildete Tierschutzlehrer/Innen von der Bayerischen Tierschutzjugend im Deutschen Tierschutzbund Landesverband Bayern e.V.

 

Tierschutzlehrer für den Unterricht:

 

Dieses Angebot des Landesverbands Bayern an die Schulen ab sofort nutzbar. Jörg Barth und Ramona Reichenwallner,(Tierschutzverein Traunstein),

 Astrid Baltzer (Tierschutzschule e.V.), Corinna Heinrich (Tierschutzverein Schweinfurt)haben sich in den letzten Monaten dazu weiterqualifiziert.

 
Der Lehrgang an der Tierschutzakademie bei München ist abgeschlossen. An mehreren Wochenenden beschäftigten sich dort die Teilnehmer mit den unterschiedlichsten

Themen rund um den Tierschutz. Dabei reichte das Ausbildungsspektrum von Tieren in der Landwirtschaft über Haustiere und Wildtiere bis hin zu Lehrmethoden im Unterricht.

 

Sie qualifizierten sich zum Tierschutzlehrer und möchten ihr Wissen in den Schulen und Kindergärten an Jugendliche weitergeben. Mit dem Tierschutz sind  allerdings bereits

 

alle gut vertraut. Sie leiten zum Teil selbst eine Jugendgruppe und sind der Bayerischen Tierschutzjugend angeschlossen.

Privat zeigen sie ebenfalls Herz für tierische Vier- und Zweibeiner. Hund, Katze Meerschweinchen und einiges mehr begleiten sie durch den Alltag.


Die pädagogische Methodik dazu vermittelte neben dem Fachwissen ebenfalls die Qualifizierung in München. So gibt es für die Kleinen im Kindergarten einen Tierschutzkasper.

 

Das Puppenspiel kommt in dieser Altersgruppe immer gut an. In einer höheren Schule  hingegen müssen sie ganz anders auftreten, um die Beziehungen von Menschen und Tieren auf den Punkt zu bringen.

Marion Friedl, Vizepräsidentin und Landesjugendbeauftragte, ermutigt alle Schulen, von diesem Angebot Gebrauch zu machen.


Der Landesverband wird über das Schulamt entsprechende Informationen herausgeben.

Tipps für Schüler
•    Was kann die Tierschutzlehrerin? Jugendlichen die Lebewesen nahebringen;
•    Tierschutzarbeit allgemein erläutern;
•    Informieren, wie am Wohnort selbst etwas für freilebende Tiere getan werden kann.
•    Der Besuch der Tierschutzlehrerin in der Schule ist kostenlos.
•    Informationen gibt es bei der Bayerischen Tierschutzjugend,

     Tilsiter Straße 15, 97762 Hammelburg, Tel: 09732/4588

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 28. November 2012 um 02:12 Uhr