Start Tierschutzpolitik Demo "Rettet die Tierheime"
Demo "Rettet die Tierheime" PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 07. Oktober 2010 um 09:03 Uhr

Demo "Rettet die Tierheime!"

 Bei der Demonstration „Rettet die Tierheime!" am 24. September vor dem Bundesrat in Berlin hat der Deutsche Tierschutzbund gemeinsam mit den ihm angeschlossenen Tierschutzvereinen und Tierheimen für eine bundesweit einheitliche Rahmenregelung für die Fundtierkostenerstattung und für einen Finanztopf für dringende Investitionen gekämpft.

 

demo berlin-klein

 

Mehrere hundert Vertreter der Mitgliedsvereine und der angeschlossenen Tierheime aus dem gesamten Bundesgebiet nahmen an der Demonstration auf dem Leipziger Platz und direkt vor dem Bundesrat teil, um die schwierige, oft existenziell bedrohliche Lage der Tierheime und damit auch des praktischen Tierschutzes insgesamt zu verdeutlichen. „Rettet die Tierheime!" wird auch das Leitmotto der Deutschen Tierschutzbundes zum bevorstehenden Welttierschutztag am 4. Oktober sein.

 

Die Kundgebung startete um 8:30 Uhr mit einer Rede von Wolfgang Apel, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, zur Lage der Tierheime. Ab 9 Uhr sprachen Politiker Grußworte - darunter Kurt Beck, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz (SPD) sowie Margit Conrad, Ministerin für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz von Rheinland-Pfalz (SPD), Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz von Nordrhein-Westfalen (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Christel Happach-Kasan MdB, Sprecherin für Ernährung und Landwirtschaft der FDP-Bundestagsfraktion, Undine Kurth MdB, Naturschutz- und Tierschutzpolitische Sprecherin von Bündnis 90/ Die Grünen im Deutschen Bundestag, und Stefan Liebich, MdB, Die Linke

 
Copyright © 2017 Deutscher Tierschutzbund Landesverband Bayern. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.